Elvis '74 - Enter The Dragon

JAT Productions bringt im Jahr 1996 das Buch Elvis '74 - Enter The Dragon  auf den Markt.

Der Bildband ist dem Auftritt am 1. Oktober 1974 im Athletic And Convention Center der University Of Notre Dame in South Bend, Indiana gewidmet. Geschossen wurden die Fotos von Zenon Bidzinski, der das Event für die Universität dokumentierte.

Das Vorwort stammt von Bill Belew, dem Designer des an diesem Abend verwendeten Chinese Dragon Suit. Die Idee zu dem Anzug kam Belew, als er ein Buch über historische japanische Zeichnungen las.  

Mir persönlich gefällt das Kostüm sehr gut, die Presse war allerdings weniger angetan und schrieb ironisch, es spräche für den guten Geschmack des Kings, dass der Drache nicht im Takt der Musik geblinkt habe.

Dem Vorwort folgt eine von Duke Bardwell verfasste Einleitung. Von Januar 1974 bis April 1975 spielte Duke für Elvis den Bass. In dem Text beschreibt er seine Arbeit mit dem King, spart das unschöne Ende dabei allerdings aus.

Anschließend bekommen wir zwei Artikel aus der Lokalzeitung vom 9. und 16. August 1974 zu lesen, in denen das Konzert am 1. Oktober und die Zusatzvorstellung am 30. September angekündigt werden.

Dann folgen die von Bidzinski geschossenen Fotos. Alle Bilder werden in s/w wiedergegeben, sind aber sehr atmosphärisch und -im Gegensatz zu vielen Aufnahmen des "Hof-Fotografen" Ed Bonja- gestochen scharf.

Auf Seite 83 ist schließlich ein Zeitungsbericht über den Auftritt zu lesen, danach folgt eine Aufstellung der "technischen Daten" (Set List, Musiker, etc.).

Nach einigen Fotos von den Tourneen im März und Juni des Jahres ist eine Aufstellung der am 16. August 1974 geprobten Songs abgedruckt. Auch werden zwei Bilder aus Las Vegas gezeigt, auf denen Elvis den Mad Tiger Suit  trägt.

Es folgen ein paar Fotos vom 2. Oktober 1974, die in St. Paul, Minnesota aufgenommen wurden. Hier trägt der King den Peacock Suit.

Das Buch schließt mit einem Nachwort von Joseph A. Tunzi, einem Infotext über Zenon Bidzinski und der Ankündigung von Elvis Sessions II.

Insgesamt bietet das 102seitige Softcover-Buch einen schönen Überblick über das Konzert am 1. Oktober 1974. Die Bilder sind allesamt gestochen scharf und sehr gut gedruckt.

Elvis scheint sich in einigen Songs regelrecht zu verlieren, sein Gesicht ist voller Emotion und spricht oftmals Bände.

Leider zeigen die Fotos aber auch, dass der Mann zu dieser Zeit in großen Schwierigkeiten steckte. Im Vergleich zum Sommer hat er das eine oder andere Kilo mehr auf den Hüften, zudem wirken seine Augenlieder geschwollen. Langsam, aber sicher sah man ihm seinen ungesunden Lebensstil an. 

 

Fazit & Bewertung

Der qualitativ hochwertige Bildband stellt die perfekte Ergänzung zu der CD Dragonheart  dar, auf der eine Soundboard-Aufnahme ebendieser Show zu hören ist.